Weihnacht
Bräuche und Traditionen rund um Weihnachten.

 

Suche mit Google:

 

Suche auf www.4mi.at:

 

K

Brauchtum rund um Weihnachten


 

Frisch und gsund schlågn

Dieser Brauch findet am 28. Dezember statt: "Der Tag der unschuldigen Kinder!" Früh am Morgen stehen die Kinder schon auf und gehen mit einer Rute in der Nachbarschaft von Haus zu Haus.

Während dem Aufsagen eines kleinen Gedichtes werden die Erwachsenen mit der Rute "gewixt" (geschlagen). Das soll den Menschen Glück und Gesundheit im kommenden Jahr bescheren. Als Dank bekommen die Kinder Süßigkeiten oder auch kleine Geldbeträge. Die Kinder müssen jedoch um 8:00 Uhr morgens wieder zuhause sein, ansonsten werden sie laut Überlieferung in den Ofen gesteckt.

Rachn (Räuchern)

Das "Rachn" (Räuchern) ist im Lavanttal noch sehr weit verbreitet, und wird heute wieder öfter eingesetzt. Dieser Brauch kommt aus der Zeit vor der Christianisierung, und wurde von den Christen in abgeänderter Form übernommen. Am Heiligabend, Silvesterabend und am Abend zum Dreikönigstag (Das sind die "Rauhnächte") nimmt der Bauer oder Hausherr einen "blechernen Eimer" und gibt in diesen glühende Kohlen.

Roateln

Ein sehr alter und seltsamer Weihnachtsbrauch, der sich im Lavanttal und im Görtschitztal am längsten erhalten hat, war das Roateln (mittelhochdeutsch der Reitel, Band, Reif). Messer, Hacken Sägen, Sensen, Scheren und alles, was eine Schneide hat, wird vor Weihnachten geschärft und am Heiligen Abend unter den weißgedeckten Tisch gelegt. Ein Reinling nebst zwei brennenden Kerzen und eine Schale Weihwasser stehen darauf, der Tisch ist um die Füße mit eisernen Ketten umwunden und bleibt so bis zum Neujahrstag.

In manchen Bauernhäusern werden zu den Schneidewerkzeugen noch die blank geputzten Pfannen und Schüsseln aus Metall gegeben. Dieser Brauch bringt angeblich der Bäuerin Glück und dem Bauern eine wohlgeratene Ernte. Es ist ein uralter Abwehr- und Bindezauber.

Mehr Info zum Brauchtum:

Die wichtigsten Bräuche rund um Ostern >>>

Eine Hochzeit im Lavanttal >>>

Brauchtum - rund ums Jahr >>>

Buchtipps zum Thema Brauchtum


 

Brauchtum
rund ums Jahr:

Medardus

Der 8. Juni, der Medardustag, ist unseren bäuerlichen Vorfahren ein wichtiger Lostag gewesen. Heute gibt es den Medardus...

Weiterlesen..

Fronleichnam

Der römisch-katholische Feiertag Fronleichnam, das „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ wird am zweiten...

Weiterlesen..

Kufenstechen

In Feistritz an der Gail findet am Pfingstmontag im Rahmen des Kirtags das Kufenstechen statt. Nach dem Besuch der hl....

Weiterlesen..

Brauchtum
rund um Ostern:

Osterfeuer - Osterhaufn hoazn

Wer spät am Abend des Karsamstages durch das Lavanttal fährt, sieht sich rundherum von Osterfeuern eingekreist....

Weiterlesen..

Fleischweihe (Speisenweihe)

Zum Abschluss der 40 tägigen Fastenzeit vor Ostern gehört bestimmt die Osterjause welches heute noch "Weichfleischessn"...

Weiterlesen..

Feuerweihe

Am Karsamstag gibt es in vielen Pfarren des Tales schon am Morgen die "Feuerweihe". Hierfür wird ein "Schwamm"...

Weiterlesen..

Fackelschwingen in Unterkärnten

Am Karsamstag entzünden Burschen Fackeln nach der Auferstehung am Osterfeuer. Dann laufen sie in langen Reihen mit...

Weiterlesen..

Ostereier

Meist am Karfreitag, manchmal jedoch am Karsamstag werden in jeder Familie Ostereier gefärbt. Häufig werden industriell...

Weiterlesen..